WiLeitNu - Wirtschaftliche Leichtbautür für Nutzfahrzeuge

Laufzeit

12.2016 bis 11.2019

Fördermittel

4.462.323 €

Federführer

EDAG Engineering GmbH

Projektinhalt

Durch die gestiegenen Anforderungen im Lkw-Segment hinsichtlich der Crashsicherheit, Aerodynamik und Reduktion der bewegten Massen sowie der Maximierung der Nutzlast sind neue Ansätze bei der Karosserie und der Aufbau- und Chassiskonzeption notwendig. Bisherige Werkstoffkonzepte und Bauweisen stoßen hierbei an ihre Grenzen.


Das Ziel des Projektes ist die prototypische Realisierung einer stahlintensiven Leichtbauweise am Beispiel einer Lkw-Tür. Mittels einer profilintensiven Bauweise mit hydrogeformten Profilen aus hochfestem Stahl als zentralem Element der Tragstruktur und einer korrespondierenden Leichtbaubeplankung sollen verbesserte Struktureigenschaften bei gleichzeitig höchster Robustheit erzielt werden.


Im Vorhaben sollen die Konzepttauglichkeit am Beispiel eines in einem Technikum gefertigten Prototypen nachgewiesen werden. Diese Prototypen integrieren die Ergebnisse der industriellen Forschungsarbeiten zur Herstellung des hydrogeformten Türrahmens, dem prozessintegrierten Fügen von lokalen Verstärkungen, der angepassten Fügetechnologie und der Leichtbaubeplankung. Auf Basis der gefertigten Lkw-Tür-Demonstratoren findet eine Validierung des Gesamtkonzeptes auf dem Prüfstand unter Serienprüfbedingungen statt.

Projektpartner

          • fischer Hydroforming GmbH
          • Muhr Metalltechnik GmbH & Co. KG


          Ansprechpartner beim Projektträger
          Opens window for sending emailJürgen Frenzel, Tel. +49 221 806 4155

           

          Förderaufruf KI

          Am 20.11.2019 wurde im Rahmen des Fachprogramms Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien der Förderaufruf „Künstliche Intelligenz als Schlüsseltechnologie für das Fahrzeug der Zukunft“ veröffentlicht.

          Details finden Sie: Opens internal link in current windowhier

          Förderrichtlinie

          Förderrichtlinie bis zum Jahr 2022 verlängert

          Das BMWi setzt seine Förderaktivitäten im Programm „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ fort. Hierzu wurde die Förderrichtlinie geändert und deren Laufzeit bis zum Jahr 2022 verlängert.

          Details finden Sie unter: Initiates file downloadDownload

          Skizzeneinreichung

          Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

          Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

          Nationale Kontaktstelle Verkehr

          Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.



          Übersicht