MoWag – Modularer Wagenkasten für Schienenfahrzeuge in Multi-Material-Leichtbauweise

Laufzeit

01.2019 bis 06.2021

Fördermittel

1.873.994 €

Federführer

CE cideon engineering GmbH & Co. KG

Projektinhalt

Leichtbau im Schienenfahrzeug-Sektor gewinnt immer mehr an Bedeutung. Im Projekt MoWag soll deswegen untersucht werden, wie neue und innovative Ansätze im Bereich der Wagenkästen zum einen nennenswerte Gewichtseinsparungen erzielen können und zum anderen die gängigen Sicherheits-, Komfort- und Brandschutzstandards einhalten.

Ziel des Projektes ist es, eine Gewichtseinsparung von 5…10 % im Vergleich zu konventionellen Wagenkästen in Aluminium-Bauweise zu erzielen.

Das Projekt sieht die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Bauweisenkonzepten für den Wagenkasten von Schienenfahrzeugen vor. Anhand flexibler Multi-Material-Module soll die Integration in ein bestehendes Schienenfahrzeugsystem nachgewiesen werden. Der Aufbau der einzelnen Module soll sich dabei sehr variabel je nach Bauraum- und Schnittstellenanforderungen modifizieren lassen.

Die Bauweisen sowie damit verbundene Konstruktions- und Fertigungsprozesse werden exemplarisch an einem Wagenkastensegment als Technologieträger dargestellt. Dieses beinhaltet ein Tragwerk mit ausgewählten Seiten- und Interieur-Komponenten sowie eine Bodenstruktur. Die Sicherstellung der geforderten Produkteigenschaften erfolgt mit Hilfe experimenteller Validierung der Materialeigenschaften und Funktionen anhand des Technologieträgers.
 

Projektpartner

      • Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und verarbeitung mbH
      • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.

      Ansprechpartner beim Projektträger
      Opens window for sending emailAndreas Eckel, Tel. +49 221 806 4437

       

      Förderrichtlinie

      Förderrichtlinie bis zum Jahr 2022 verlängert

      Das BMWi setzt seine Förderaktivitäten im Programm „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ fort. Hierzu wurde die Förderrichtlinie geändert und deren Laufzeit bis zum Jahr 2022 verlängert. Der nächste Stichtag für die Einreichung von Projektskizzen ist der 31.03.2019.

      Details finden Sie unter: Initiates file downloadDownload

      Fachtagung 2019

      Forschung und Technologie für autonomes Fahren

      Auch in diesem Jahr veranstalten das BMWi und das BMBF gemeinsam die Fachtagung zum Thema „Forschung und Technologie für autonomes Fahren“. Die Veranstaltung findet am 5. und 6. Dezember in Berlin im Harnack-Haus statt.

      Weitere Details dazu finden Sie Opens internal link in current windowhier

      Nationale Kontaktstelle Verkehr

      Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.

      Skizzeneinreichung

      Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

      Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.



      Übersicht