HylightCab – Multimaterialsysteme für gewichts- und kostenoptimierte Nutzfahrzeugkabinen

Laufzeit

06.2017 bis 05.2020

Fördermittel

3.043.606 €

Federführer

GreenIng GmbH & Co. KG 

Projektinhalt

Ein Großteil der CO2-Emissionen stammt aus dem Straßengüterverkehr. Um in diesem Sektor Fortschritte hinsichtlich der Emissionen zu erreichen,  ist die Umsetzung von Leichtbau-Strategien zur Reduktion des Leergewichtes ein vielversprechender Ansatz.  Leichtbau für die Nutzfahrzeugkabine steht im Fokus dieses Projektes. Dabei muss die Funktion der Nutzfahrzeugkabine - insbesondere die Crashsicherheit - weiterhin gewahrt bleiben.


Das Ziel des Forschungsvorhabens ist es, eine moderne leichte Nutzfahrzeugkabine in Multi-Material-Bauweise zu entwickeln, die insbesondere die Anbindung der Fahrerkabine an das Gesamtfahrzeug mit berücksichtigt. Hierfür müssen auch für die Multi-Material-Bauweise hybride Materialaufbauten derart maßgeschneidert werden, dass alle Lastfälle erfüllt werden können sowie wirtschaftliche und industriell verwertbare Lösungsansätze entstehen.


Zuerst erfolgt aufgrund von Lastenheftan-forderungen die Konzeption der Fahrerkabine u. a. im Rahmen einer bauraumbasierten Topologiestudie. Im Anschluss werden die Hybridbauteile prozesssicher ausgelegt. Eine Abmusterung erfolgt mit einem prototypischen Werkzeug. Die fertigen Bauteile werden zum Abschluss im Labor validiert.

Projektpartner

          • Fraunhofer-Gesellschaft
            zur Förderung der angewandten
            Forschung e.V.
          • Christian Karl Siebenwurst GmbH & Co KG Modellbau & Formenbau
          • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
          • FRITZMEIER Composite GmbH & Co. KG


          Ansprechpartner beim Projektträger
          Opens window for sending emailJürgen Frenzel, Tel. +49 221 806 4155

           

          Nationale Kontaktstelle Verkehr

          Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.

          Broschüre NFST

          Im Rahmen des Programms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ werden Forschungsprojekte in den Themenfeldern „Automatisiertes Fahren“ und „Innovative Fahrzeuge“ gefördert.


          Erste Zwischenergebnisse ausgewählter Forschungsprojekte finden Sie in der Broschüre: Initiates file downloadDownload

           

          Skizzeneinreichung

          Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

          Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

          Neue Kollegen gesucht

          Der Projektträger Bodengebundene Verkehrstechnologien sucht 
          kaufmännische Mitarbeiter für die administrative Unterstützung der Projektarbeit und studentische Aushilfen für die Standorte Köln und Berlin.

          Interesse? Bitte richten Sie eine Kurzbewerbung an
          Opens window for sending emailSabine Blank.

           

          Newsletter Mobilität & Verkehr

          Opens internal link in current windowjetzt abonnieren



          Übersicht