GESIR – Gasmotoren mit energieeffizienten Sys-temtechnologien und integraler Robustheit

Laufzeit

07.2019 bis 06.2022

Fördermittel

3.600.000 €

Federführer

IAVF Antriebstechnik

Projektinhalt

Zur Senkung der CO2-Emissionen und des Ressourcenverbrauchs im Verkehr ist die Erhöhung der Effizienz von Antrieben von eminenter Bedeutung. Daher sind effiziente Gasmotoren aus vielen Gründen sehr attraktiv.

In diesem Projekt sollen die Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Lebensdauer thermisch und tribologisch höchstbeanspruchten Komponenten in Gasmotoren verbessert werden, um weitere motortechnische Erhöhungen des Wirkungsgrads zu ermöglichen, Emissionen zu reduzieren und die Verbrennung diverser Kraftstoffe zu erlauben.

Gegenstand dieses Forschungsvorhabens ist es, die oben genannten Ziele durch verbesserte Werkstoffe und Schmierstoffe für Motorkomponenten in den, speziell bei Gasmotoren, thermisch und tribologisch höchstbelasteten Bereichen des Ventiltriebs sowie mittels einer präzisen Abstimmung der Betriebsbedingungen auf die Belastungsgrenzen der Motorkomponenten zu erreichen.

Zur Umsetzung der Zielstellungen werden folgende Entwicklungsschwerpunkte verfolgt:

  • Entwicklung und Einsatz neuester Metalle und Beschichtungen im Bereich des Ventiltriebes
  • Qualifizierung und Verwendung von thermisch und chemisch hoch beständigen und darüber hinaus effizienzsteigernden Motorölen
  • Entwicklung und Erprobung von Konzepten zur Wirkungsgradsteigerung und Emissionsreduzierung von Gasmotoren
  • Systemoptimierung zur Abstimmung der Betriebsbeanspruchungen auf die Belastungsgrenzen der Werkstoffe
  • Demonstration eines Konzeptes für langlebige, effiziente und emissionsreduzierte Gasmotoren anhand eines realen Gasmotors
     

Projektpartner

      • Volkswagen AG
      • FUCHS GmbH
      • Bleistahl GmbH
      • FhG-IWM

      Ansprechpartner beim Projektträger
      Opens window for sending emailDr. Bernhard Koonen, Tel. +49 221 806 4149

       

      Förderrichtlinie

      Förderrichtlinie bis zum Jahr 2022 verlängert

      Das BMWi setzt seine Förderaktivitäten im Programm „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ fort. Hierzu wurde die Förderrichtlinie geändert und deren Laufzeit bis zum Jahr 2022 verlängert. Der nächste Stichtag für die Einreichung von Projektskizzen ist der 31.03.2019.

      Details finden Sie unter: Initiates file downloadDownload

      Fachtagung 2019

      Forschung und Technologie für autonomes Fahren

      Auch in diesem Jahr veranstalten das BMWi und das BMBF gemeinsam die Fachtagung zum Thema „Forschung und Technologie für autonomes Fahren“. Die Veranstaltung findet am 5. und 6. Dezember in Berlin im Harnack-Haus statt.

      Weitere Details dazu finden Sie Opens internal link in current windowhier

      Nationale Kontaktstelle Verkehr

      Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.

      Skizzeneinreichung

      Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

      Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.



      Übersicht