GAMA – Gemischter Verkehr von vollautomatisierten und manuell geführten Fahrzeugen im abgeschlossenen Hafenbereich

Laufzeit

03.2017 bis 02.2020

Fördermittel

2.366.791 €

Federführer

  • TEREX MHPS GmbH

Projektinhalt

Containerterminals sind in der Regel an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr geöffnet, wobei das Umschlagsaufkommen starken Schwankungen unterliegt. Die Kostentreiber im operationellen Betrieb der Terminals sind einerseits die Energiekosten und andererseits die Personalkosten für die Fahrer von Kranen und Transportfahrzeugen. Eine vielversprechende Lösung zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit ist die Automatisierung von Kranen und Transportfahrzeugen.

Das Ziel des Verbundprojekts besteht darin, eine universell einsetzbare Automatisierungslösung für Fahrzeuge des innerbetrieblichen Transports unter besonderer Berücksichtigung eines Mischbetriebs zwischen automatisierten und manuell geführten Fahrzeugen zu entwickeln. Die Automatisierungslösung soll in Form eines prototypischen Systems aufgebaut und unter praxisnahen Bedingungen für den Einsatz im Containerterminal getestet werden.

Zur Umsetzung der Lösungsansätze werden modulare Funktionsbausteine erforscht, die die Funktionalität sowohl in den vollautomatisierten als auch in den manuellen Fahrzeugen sicherstellen sollen. Für die vollautomatisierten Fahrzeuge handelt es sich um eine hochgenaue Positionsbestimmung, eine sicherheitsgerichtete, sensorbasierte Objekterkennung sowie die Fahrzeugnavigation. Für die manuell geführten Fahrzeuge soll eine On-Board-Unit (OBU) entwickelt werden.

Projektpartner

          • InMach Intelligente Maschinen GmbH
          • Motec GmbH
          • Universität Koblenz-Landau

        Ansprechpartner beim Projektträger
      Opens window for sending emailNicole Ankelin, Tel. +49 221 806 4173

       

      Nationale Kontaktstelle Verkehr

      Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.

      Neue Förderbekanntmachung

      Projektskizzen erwünscht:

      Am 03. Juli 2017 ist im Bundesanzeiger die Bekanntmachung „Das digitale Nutzfahrzeug: Sicher und effizient in die Zukunft“ veröffentlicht worden.

      Projektskizzen können bis zum 27.10.2017 über easy-Online eingereicht werden.

      Weiter Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier.

      Skizzeneinreichung

      Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

      Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

      Neue Kollegen gesucht

      Der Projektträger Bodengebundene Verkehrstechnologien sucht 
      kaufmännische Mitarbeiter für die administrative Unterstützung der Projektarbeit und studentische Aushilfen für die Standorte Köln und Berlin.

      Interesse? Bitte richten Sie eine Kurzbewerbung an
      Opens window for sending emailSabine Blank.

       

      Newsletter Mobilität & Verkehr

      Opens internal link in current windowjetzt abonnieren



      Übersicht