TANGO – Technologie für automatisiertes Fahren nutzergerecht optimiert

Laufzeit

12.2016 bis 05.2020

Fördermittel

4.994.520 €

Federführer

  • Robert Bosch GmbH

Projektinhalt

Monotonie am Steuer ist eines der Hauptprobleme, denen LKW Kraftfahrer im täglichen Berufsalltag ausgesetzt sind. Stundenlange Kolonnenfahrten ohne Überholmanöver führen zu einer starken Reizminderung und reduzieren die Aufmerksamkeit am Steuer. Um der Eintönigkeit am Steuer zu entgehen, haben LKW Kraftfahrer eigene Methoden entwickelt, z.B. Zeitung lesen oder Filme schauen, die eine erhebliche Ablenkung vom Straßenverkehr darstellen und die Verkehrssicherheit gefährden.
Eine nutzerorientierte Lösung der dargestellten Probleme stellt die zunehmende Automatisierung der Fahrfunktionen im LKW dar.

Ziel des Forschungsprojektes TANGO ist eine Verbesserung des Nutzererlebnis und der Akzeptanz von automatisierten Fahrfunktionen im LKW.

Im Fokus des Projektes steht die Entwicklung eines "Aufmerksamkeits- und Aktivitätenmanagers", welcher dem Fahrer unter Berücksichtigung des aktuellen Fahrerzustandes, der Fahrsituation, dem Automatisierungslevel und dem verwendeten Interaktionskanal unterschiedliche Nebenaufgaben zur Verfügung stellt. Zudem werden im Projekt innovative Ansätze im Bereich der Fahrerbeobachtung, der Fahrermodellierung und Interpretation sowie neue HMI-Technologien entwickelt.
 

Projektpartner

      • VW AG
      • MAN Truck & Bus AG
      • Universität Stuttgart
      • Hochschule der Medien Stuttgart 

      Ansprechpartner beim Projektträger
      Opens window for sending emailNicole Ankelin, Tel. +49 221 806 4173

       

      Nationale Kontaktstelle Verkehr

      Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.

      Neue Förderbekanntmachung

      Projektskizzen erwünscht:

      Am 03. Juli 2017 ist im Bundesanzeiger die Bekanntmachung „Das digitale Nutzfahrzeug: Sicher und effizient in die Zukunft“ veröffentlicht worden.

      Projektskizzen können bis zum 27.10.2017 über easy-Online eingereicht werden.

      Weiter Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier.

      Skizzeneinreichung

      Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

      Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

      Neue Kollegen gesucht

      Der Projektträger Bodengebundene Verkehrstechnologien sucht 
      kaufmännische Mitarbeiter für die administrative Unterstützung der Projektarbeit und studentische Aushilfen für die Standorte Köln und Berlin.

      Interesse? Bitte richten Sie eine Kurzbewerbung an
      Opens window for sending emailSabine Blank.

       

      Newsletter Mobilität & Verkehr

      Opens internal link in current windowjetzt abonnieren



      Übersicht