TruckER - Rankine-Kreislauf für Nutzfahrzeuge mit ganzheitlichen Energiemanagementsystem

Laufzeit

01.06.2015 bis 31.05.2018

Fördermittel

1.774.757 €

Federführer

MAN Truck & Bus AG

Projektinhalt

Das Forschungsprojekt "TruckER - Rankine-Kreislauf für Nutzfahrzeuge mit ganzheitlichem Energiemanagement" greift den bekannten Technologieansatz des Rankine-Kreislaufs (Dampfkreislauf) auf und zielt darauf ab, die Transporteffizienz von Lkw mit dessen Hilfe zu erhöhen. Der Rankine-Kreislauf ermöglicht die Rückgewinnung eines Teils der bisher ungenutzten Abwärmeenergie. Bisherige Forschungsarbeiten ließen allerdings den Rückkopplungseffekt auf das Gesamtenergiemanagement des Fahrzeugs außeracht. Dies soll mit Hilfe von TruckER optimiert werden.

Hierzu werden auf Basis eines Gesamtfahrzeugmodells Simulationsuntersuchungen durchgeführt, um eine ganzheitliche Betrachtung des Systems zu ermöglichen. Rückkopplungseffekte zwischen den Teilsystemen können analysiert und optimiert werden. Hierzu zählen auch Untersuchungen zur Integration des Rankine-Kreislaufs in neue Energiemanagementstrategien, wie z.B. konventionelle Fahrzeuge mit optimierten Nebenaggregatantrieben, Hybridisierungskonzepte oder energieeffizientes vorausschauendes Fahren. Die Simulationsmodelle werden mit Hilfe von stationären und transienten Prüfstanduntersuchungen validiert und angepasst.

Das Projekt wurde im Rahmen der Förderbekanntmachung "Energieeffiziente Antriebe" ausgewählt

Projektpartner

          • Volkswagen Aktiengesellschaft
          • Technische Universität München

           

          Ansprechpartner beim Projektträger
          Opens window for sending emailJürgen Frenzel, Tel. +49 221 806 4155

           

          Neue Förderbekanntmachung

          Projektskizzen erwünscht:

          Im Rahmen der am 27.02.2017 veröffentlichten Förderbekanntmachung „Energiewende im Verkehr: Sektorkopplung durch die Nutzung strombasierter Kraftstoffe“ des BMWi, die der PT MVt gemeinsam mit dem PT Jülich betreut, sind wir für den Modul II – Innovative Antriebstechnologien für mobile Anwendungen – zuständig. Gegenstand dieses Moduls sind innovative Antriebe für alternative Kraftstoffe, wobei neben Otto- und Dieselmotoren auch neuartige Konzepte und Hybridantriebe Gegenstand der Förderung sein können. Projektskizzen können bis zum 23.06.2017 über easy-Online eingereicht werden.

          Die Förderbekanntmachung mit den Ansprechpartnern seitens des PT MVt finden Sie Initiates file downloadhier.

          Skizzeneinreichung

          Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

          Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

          Neue Kollegen gesucht

          Der Projektträger Mobilität und Verkehrstechnologien sucht 
          kaufmännische Mitarbeiter für die administrative Unterstützung der Projektarbeit und studentische Aushilfen für die Standorte Köln und Berlin.

          Interesse? Bitte richten Sie eine Kurzbewerbung an
          Opens window for sending emailSabine Blank.

           

          Newsletter Mobilität & Verkehr

          Opens internal link in current windowjetzt abonnieren



          Übersicht