Verbundprojekt „AMPER - Persönliche Anschlusssicherung von Tür zu Tür“

Laufzeit

01.04.2013 – 31.03.2015

Fördermittel

532.501 €

Projektinhalt

Das Ziel des Projektes ist es, eine Anschlusssicherung, die ein entscheidendes Qualitätskriterium für Reisen im öffentlichen Verkehr ist, für ÖPNV-Kunden in ländlichen Regionen von Tür zu Tür sicherzustellen. Die technischen Grundlagen hierfür sind mit der zunehmenden Verfügbarkeit von "Intermodal Transport Control Systems" (ITCS, bisher: Rechnergestütztes Betriebsleitsystem) und deren Vernetzung mit Standardschnittstellen geschaffen. Die hohe Verfügbarkeit dieser Technik und damit von Echtzeitdaten im NASA Bediengebiet (Sachsen-Anhalt) prädestinieren diesen Untersuchungsraum für dieses Projekt. Die BLIC GmbH als Federführer und eine Reihen von Verkehrsunternehmen sowie die Technologieentwickler HaCon GmbH und krauth technology (Unterauftrag) wirken als Praxispartner mit. Der individuelle Anschlusswunsch und die persönliche Betreuung des Fahrgastes für seinen Anschluss stehen im Fokus des Projektes AMPER. Dabei erfolgt der Dialog wahlweise über das (Fahr-)Personal des Verkehrsunternehmens oder elektronisch über Internet/Smartphone.

Projektpartner

            • Blic Beratungsgesellschaft für Leit-, Informations- und Computertechnik mbH Berlin
            • HaCon Ingenieurgesellschaft mbH
            • Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH

            Weitere Informationen

            http://www.nasa.de/ueber-nasa/forschungsprojekte/amper/

             

            Ansprechpartner beim Projektträger
            Opens window for sending emailJürgen Frenzel, Tel. +49 221 806 4155

            Neue Förderbekanntmachung

            Projektskizzen erwünscht:

            Im Rahmen der am 27.02.2017 veröffentlichten Förderbekanntmachung „Energiewende im Verkehr: Sektorkopplung durch die Nutzung strombasierter Kraftstoffe“ des BMWi, die der PT MVt gemeinsam mit dem PT Jülich betreut, sind wir für den Modul II – Innovative Antriebstechnologien für mobile Anwendungen – zuständig. Gegenstand dieses Moduls sind innovative Antriebe für alternative Kraftstoffe, wobei neben Otto- und Dieselmotoren auch neuartige Konzepte und Hybridantriebe Gegenstand der Förderung sein können. Projektskizzen können bis zum 23.06.2017 über easy-Online eingereicht werden.

            Die Förderbekanntmachung mit den Ansprechpartnern seitens des PT MVt finden Sie Initiates file downloadhier.

            Skizzeneinreichung

            Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

            Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

            Neue Kollegen gesucht

            Der Projektträger Mobilität und Verkehrstechnologien sucht 
            kaufmännische Mitarbeiter für die administrative Unterstützung der Projektarbeit und studentische Aushilfen für die Standorte Köln und Berlin.

            Interesse? Bitte richten Sie eine Kurzbewerbung an
            Opens window for sending emailSabine Blank.

             

            Newsletter Mobilität & Verkehr

            Opens internal link in current windowjetzt abonnieren



            Übersicht