Verbundprojekt „ProveIT - Production plan based recovery of vehicle routing plans within integrated transportnetworks“

Laufzeit

01.11.2013 bis 31.10.2016

Fördermittel

ca. 2,8 Mio. Euro

Projektinhalt

Das Verbundprojekt ProveIT zielt darauf ab, experimentell nachzuweisen, dass ein neu zu entwickelndes Konzept für ein automatisierbares Störungsmanagement funktionsfähig ist. Dabei hat die Stabilisierung des Systems in Richtung des ursprünglichen Zielzustandes höchste Priorität, um Abweichungen in den Bereichen der Produktion und Logistik so gut wie möglich beherrschen zu können.


ProveIT beschäftigt sich im Kern mit zwei wesentlichen Aufgaben. Zum einen soll die Integration und konsolidierte Bereitstellung der für logistische Transportabläufe notwendigen Informationen in einer Plattform erreicht werden. Zum anderen sollen bei ProveIT die Informationen aus Produktion und Transport gezielt verknüpft werden, um Entscheidungen in Logistiknetzwerken an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit zu treffen. Damit soll das Defizit heutiger Planung und Steuerung in Logistiknetzwerken, nämlich die ineffiziente Behebung von Störungen, beseitigt werden. Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre. Im Sinne eines Proof-of-Concept soll innerhalb des ersten Jahres eine Experimentalplattform aufgesetzt werden, welche alle Grundfunktionalitäten enthält. In den beiden folgenden Jahren werden einzelne ergänzende Dienste schrittweise zur Verfügung gestellt und getestet. Somit liegt bereits sehr früh ein funktionsfähiges System vor, welches kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden kann. Dadurch kann eine hohe Übertragbarkeit in die Praxis sichergestellt werden. Die Plattform soll dem Disponenten eine Statusübersicht mit einem Soll-Ist-Vergleich anzeigen und nur bei Abweichungen aktiv per E-Mail informieren. Die dargestellten Abweichungen unterstützen den Disponenten bei der anschließenden Neuplanung der Transporte. Mit ProveIT soll ein Beitrag zum Ziel der Verkehrsverlagerung geleistet werden, da durch die Stärkung der taktischen Planungsebene die Voraussetzungen geschaffen werden, multimodale Transporte längerfristig zu planen.

Projektpartner

    • Robert Bosch GmbH
    • PTV Planung Transport Verkehr AG
    • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    • FZI Forschungszentrum Informatik
    • am Karlsruher Institut für Technologie
    • LOCOM Software GmbH
    • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG
    • Geis Transport und Logistik GmbH

    Weitere Informationen

     http://www.ifl.kit.edu/mitarbeiter_ProveIT.php

     

    Ansprechpartner beim Projektträger
    Opens window for sending emailSilke Marré , Tel. +49 221 806 4174




     

    Nationale Kontaktstelle Verkehr

    Die Nationale Kontaktstelle Verkehr (Opens external link in new windowNKS Verkehr) ist Anlaufstelle für alle Wissenschaftler/innen und Institutionen, die im Bereich Verkehr an den europäischen Forschungsprogrammen teilnehmen möchten. Sie unterstützt die deutsche Forschungs- und Innovationslandschaft in allen Belangen von Opens external link in new windowHorizont 2020.

    Neue Förderbekanntmachung

    Projektskizzen erwünscht:

    Am 03. Juli 2017 ist im Bundesanzeiger die Bekanntmachung „Das digitale Nutzfahrzeug: Sicher und effizient in die Zukunft“ veröffentlicht worden.

    Projektskizzen können bis zum 27.10.2017 über easy-Online eingereicht werden.

    Weiter Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier.

    Skizzeneinreichung

    Im Rahmen des BMWi-Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ sind Projektskizzen über das Portal easy-Online einzureichen. Projektskizzen dürfen maximal 15 Seiten umfassen. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09 im wettbewerblichen Verfahren.

    Weitere Informationen finden Sie  Opens internal link in current windowhier.

    Neue Kollegen gesucht

    Der Projektträger Bodengebundene Verkehrstechnologien sucht 
    kaufmännische Mitarbeiter für die administrative Unterstützung der Projektarbeit und studentische Aushilfen für die Standorte Köln und Berlin.

    Interesse? Bitte richten Sie eine Kurzbewerbung an
    Opens window for sending emailSabine Blank.

     

    Newsletter Mobilität & Verkehr

    Opens internal link in current windowjetzt abonnieren



    Übersicht